Wermutstropfen – “nur” 3 Sitze im Gemeinderat

Wir gratulieren Franz Eder, Michael Haberl und Achim Regenauer zur Wahl in den Gemeinderat und wünschen ihnen, dass sie den grünen Wind aus dem Wahlkampf mit in die Sitzungen des Gemeinderats tragen können.

Trotz der Freude über das gute prozentuale Wahlergebnis, sind wir doch sehr darüber enttäuscht, dass sich dieses nicht in der Anzahl der Sitze im Gemeinderat niederschlägt. Wir bedauern vor allem, dass die langjährige Gemeinderätin Christine Philipp es trotz der siebtmeisten Wähler*innenstimmen nicht in den 14 köpfigen Gemeinderat geschafft hat.

Auch wenn wir einen 4. Sitz im Gemeinderat knapp verpasst haben, ist dieser quasi außerparlamentarisch mit unseren Kandidat*innen aus dem Wahlkampf besetzt. Sie werden unseren neuen Gemeinderäten den Rücken stärken und sich weiterhin für eine grüne Politik auf allen Ebenen in der Gemeinde stark machen.