Grüne in bernried

Bernrieder Liste/
Die Grünen

Die Bernrieder Liste für Mensch und Natur und der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen bilden ein Wahlbündnis für Bernried. Gemeinsam stehen wir für eine Kommunalpolitik, die global denkt und lokal handelt.

Waldhortgrundstück

Kein Bürgerentscheid in Bernried

Das Ende November letzten Jahres initiierte Bürgerbegehren „Waldhortgrundstück“, das von der Bernrieder Liste für Mensch und Natur/Die Grünen unterstützte wurde, wird nicht eingereicht, womit es zu keinem Bürgerentscheid kommen wird.

Das Bürgerbegehren, bei dem es um die Frage geht, ob die Gemeinde von Bernried ein ökologisch wertvolles Grundstück südöstlich des Grundweihers verkaufen soll, hat die für einen Antrag für einen Bürgerentscheid notwendigen Unterschriften, vorbehaltlich ungültiger Unterschriften, erhalten. Das sehen die Unterstützer*innen des Bürgerbegehrens als großen Erfolg. Positiv ist auch, dass nun eine breite öffentliche Diskussion in Bernried zum Thema Waldhorthortgrundstück im Speziellen und zum Thema „Flächenverbrauch“ im Allgemeinen stattfindet.

Die Diskussionen der letzten Wochen zeigten allerdings, dass es den Befürwortern eines Verkaufs dieses wertvollen Dorfgrundstücks am Rande des Landschaftsschutzgebietes gelungen war, darzustellen, dass ein Nicht-Verkaufen den Klosterkauf durch die Gemeinde massiv gefährden würde. Die BL/Die Grünen hatten allerdings von Beginn an klargestellt, dass sie voll hinter diesem Klosterkauf stehen – ihn in der Vergangenheit sogar als erste angeregt!

Die unterstellte Blockadehaltung verhinderte in Folge jede weitere Diskussion bezüglich alternativer Finanzierungswege des Seniorenprojekts am Grundweiher. Diese Tatsache und die dadurch entstandene Verunsicherung in der Bevölkerung führten zur Entscheidung, das Bürgerbegehren zu stoppen.  Unabhängig von ökologischen Gesichtspunkten sollte den Bernrieder*innen bewusst sein, dass die attraktive Voralpenregion und besonders der Starnberger See in unmittelbarer Nähe zu München einem sich beschleunigenden sozialen  und gesellschaftlichen Wandel unterliegt. Die beständig steigenden Immobilienpreise führen dazu, dass verstärkt finanzkräftigere Familien und Rentner nach Bernried drängen werden. Umso wichtiger erscheint der Erhalt von Gemeindebesitz, um auch zukünftigen Generationen Gestaltungsspielraum für innovative soziale Wohnformen zu überlassen.

Die seit Jahrzehnten gängige Praxis, gemeindliche Grundstücke zu verkaufen, um andere Projekte zu finanzieren, ist weder zeitgemäß noch nachhaltig.

So werden sich die BL/Die Grünen auch weiterhin mit Nachdruck dafür einsetzen, dass konkrete Kriterien zur Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen für das Bauen formuliert und eine den nachfolgenden Generationen gerecht werdende Grundstückspolitik in Bernried verfolgt wird.

Christine Philipp und Peter Zapf                                                                                      Sprecher*in der Bernrieder Liste für Mensch und Natur

Marina Saur und Uwe Domaschk                                                                                        Sprecher*in OV Die Grünen Bernried

3 x 3 Konzept - Konkrete Maßnahmen für bernried

Umwelt

Insektenwiesen • Flächensparen • Radlwege

Energie

Klimaschutzmanager*in • Energieautonomie • Photovoltaik

Soziales

Zukunftsbild • Mietwohnformen • Mobilität

FÜR UNS IM GEMEINDERAT

FRANZ EDER

Schon lange in Bernried! Energiewende, Biodiversität und nachhaltige Landwirtschaft schützen das Klima und sorgen für Generationengerechtigkeit. Zusammenhalt in einer toleranten und weltoffenen Dorfgemeinschaft!

Referent für Umwelt/Energie und Verbandsrat im Abwasserverband

Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss sowie im Rechnungsprüfungsausschuss

Mitglied in den Arbeitskreisen “Nachhaltigkeit und Klimaschutz” “Sommerkeller”

MICHAEL HABERL

Seit 20 Jahren in Bernried. Ich stehe für Generationengerechtigkeit durch nachhaltigen Umgang mit Bernrieder Flächen, die Unantastbarkeit von Landschaftsschutzgebieten, Biodiversität und lokale Klimaschutzmaßnahmen.

Referent für Wasser sowie Natur- und Kulturlandschaft

Mitglied im Bau- und Umweltausschuss sowie im Werkausschuss

Mitglied im Arbeitskreis “Nachhaltigkeit und Klimaschutz”